Beiträge von Februar 2012:

Unser Büro ist im Fernsehen!

Bei unserem jüngsten Tag der offenen Tür hatten ja einige Nutzer schon die Möglichkeit, unser schönes Büro kennenzulernen – in all seiner goldglänzenden Pracht. Für alle, die nicht da sein konnten: man kann sich die Räumlichkeiten natürlich auch auf Bildern ansehen!

Die goldenen Wände stammen übrigens nicht von uns selbst, wir haben sie (sehr gerne) vom Vormieter unserer Räume übernommen, der Tanzschule Bebop – dafür haben wir die meisten der für Tanzschulen typischen Spiegel von der Wand genommen, weil es zwar praktisch ist, sich beim Tanzen(lernen) zusehen zu können, aber doch sehr irritiert, wenn man sich am Rechner ständig selbst über die Schulter blickt, gewissermaßen.

Im Online-Archiv der Tanzschule haben wir aber auch entdeckt, dass unsere Räumlichkeiten schon einmal “Center Stage” im Fernsehen einnahmen, nämlich im Tatort “Blinder Glaube”, der am 31. August 2008 erstausgestrahlt wurde – und erfreulicherweise kommende Woche, am 8. März um 20.15 Uhr, im WDR wieder zu sehen sein wird.

Den Ausschnitt, der in unseren/Bebops Räumlichkeiten spielt, kann man sich hier auf den Seiten der Tanzschule schon einmal ansehen.

(Fotos: Rae Grimm)

Rochus
Rochus
 

Wir moviepiloten (8): Elmar

In unserer Rubrik “Wir moviepiloten” stellen sich in nicht ganz regelmäßiger Reihe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von moviepilot.de vor.

1. Wie heißt du und wo kommst du her – geographisch wie biographisch?

Eigentlich heiße ich Elmar Mertens. Früher hatte ich damit Probleme, da es in meiner Grundschule jede Menge Michaels, Markusse oder Stefans gab, aber nur einen Elmar. Aber so ist das nun mal, wenn man vom Dorf bzw. aus dem Freistaat Luchem kommt. Mittlerweile habe ich meinen Frieden gefunden, lasse mir aber immer noch andere Namen geben, so sämtliche Deklinationsformen von Elmar (Elm, Elmi, Elmo usw.), oder nenne mich Elman Smithee (auf Moviepilot) oder Elmar L. Merteng (auf dem Klingelschild meiner damaligen Aachener Adresse). Als gebürtiger Eschweiler bin ich eher der Denker unter den rheinischen Frohnaturen, wie auch immer man das deuten mag.

2. Wie kamst du zu Moviepilot?

Eine berechtigte Frage, weil die Antwort nicht selbstverständlich ist. Ich glaube, es war Rikscha, äh, Schicksal. Ganz zeitgemäß kann auch ich einen abwegigen Lebenslauf vorweisen: Studium des Deutschen und der Biologie auf Lehramt, nachdem mich Alfred Biolek nicht an der KHM Köln haben wollte (zu Recht); Abbruch des Referendariats und nicht praktizierender Promotionsstudent; das Handwerk des Dienstleisters bei einer Krankenkasse erlernend und perfektionierend. Und dann die Epiphanie: Für unsere damalige Radiosendung „Filmabriss“ am HoRa Aachen führte ich mit Schnacksel ein Interview zum Thema Filmempfehlung und ergaunerte mir im Anschluss einen Praktikumsplatz, den ich sieben Monate nicht hergeben wollte. Das nennt man Commitment. Ich wurde übernommen, und der Rest ist (Kino-)Geschichte…

3. Was sind deine Aufgaben bei moviepilot?

Als Content-Manager bin ich u.a.a.a.v.a. für die Anlage und Pflege von Filmen verantwortlich. Das heißt: Filme mit zukünftigen Startterminen, aber auch Klassiker werden mit einer kurzen Zusammenfassung, weiterführenden Informationen, Bildern und Videos versehen – also mit möglichst allem, was der Filmfan begehrt. Zu den Stars, den Schauspielern, wie auch zu wichtigen Crew-Mitgliedern schreibe ich Biographien. Neben all den vielfältigen Tätigkeiten, die ich ausübe, verstehe ich mich vor allem als Dienstleister, eine Tugend, die ich mir aus BKK-Zeiten bewahrt habe.

4. Was sollten wir sonst über dich wissen? Und was sind jetzt gerade deine drei Lieblingsfilme?

Früher waren meine Vorbilder Daniel Düsentrieb und Heinz Sielmann, demgemäß wollte ich abwechselnd Erfinder oder Tierfilmer werden. Zwischenzeitlich auch Comicfigur (eine Mischung aus Homer Simpson und Han Solo). Heute bin ich passionierter Schauspieler auf der Bühne des Lebens. Und film buff. Das vor allem. Wie man meinem Profil auf Moviepilot entnehmen kann, habe ich mehr als nur drei Lieblingsfilme. Daher ändert sich bei jeder Nennung die Zusammensetzung derselbigen. Versuchen wir es diesmal mit: Der große Frust, Das Imperium schlägt zurück und Vergiss mein nicht.

moviepilot
moviepilot
 

Film-Flausch aus dem Hause moviepilot

Wir moviepiloten lieben Filme. Aber damit ist natürlich unser Zuneigungspotential nicht ausgeschöpft, wir mögen ja auch andere Menschen, Sonnenuntergänge und natürlich auch Tiere. Es gibt dann Momente, wo sich unsere Leidenschaften seltsam kreuzen – und dabei kommt dann, wenn ein paar Leute von moviepilot.com ihre kreativen Köpfe zusammenstecken, etwas wie Animals With Bane Masks heraus.

Wer jetzt auf dem Schlauch steht: Bane ist der Bösewicht in The Dark Knight Rises, dem neuen Batman-Film von Christopher Nolan, der im Juli in die Kinos kommt, und er trägt, wie man gleich am Anfang des Trailers sehen kann, immer eine Maske:

Die Maske wiederum taugt derart zum ikonischen Accessoire, sie schreit geradezu danach, per Photoshop auf andere Gesichter und Gelegenheiten gepflanzt zu werden. Warum also nicht auf Tiere?

Rochus
Rochus
 

Tag der offenen Tür bei moviepilot

Tag der offenen Tür

Am vergangenen Dienstag, dem Valentinstag, öffnete moviepilot die Türen weit für seine Nutzerinnen und Nutzer – und natürlich auch für alle anderen Interessierten. Für etwa 30 Gäste stellte moviepilot-Geschäftsführer Tobias Bauckhage die Geschichte der Filmcommunity vor, beantwortete Fragen und nahm Kritik und Anregungen entgegen. Anschließend gab es noch eine Führung durch die goldenen Hallen:

Tag der offenen Tür

Redakteurin Jenny war dabei und hat genau aufgeschrieben, wie es war.

Rochus
Rochus
 

Vom Glück, einen Film zu zeigen

Preview DAME KÖNIG AS SPION - Foto: I. Weimert

Am Abend haben die ersten drei unserer Previews von Dame König As Spion stattgefunden, in Berlin, Köln und Stuttgart. Wir freuen uns sehr darüber, weil wir den Film wirklich mögen.

So jedenfalls sieht ein erfreut gespanntes Publikum aus:

Publikum in Stuttgart - Foto: I. Weimert

Und am heutigen Mittwoch schließen wir die Tour mit Münster und München ab. Wir freuen uns!

Wart Ihr auf einer unserer Previews? Wie hat es Euch gefallen?

Rochus
Rochus